Zum Inhalt springen

Schongau und die Fernwärme

  • Allgemein

Neuerungen

Aufgrund verschiedener Ursachen (gesetzliche Änderungen, geänderte Erzeugung der Fernwärme) muss die Kostenberechnung des Fernwärmepreises reformiert werden. Die Stadtwerke führen eine Preisgleitklausel ein. Diese setzt sich aus dem Grundpreis (Kosten der Stadt für Personal, Netzunterhalt, …) und dem Arbeitspreis (Kosten für den Wärmebezug) zusammen und bildet eine Preisobergrenze. Diese liegt bei 133,64€/MWh. Die Stadt Schongau darf KEINEN GEWINN mit der Fernwärme machen. Es werden nur die realen Kosten weitergegeben.

Preisentwicklung
Es stimmt natürlich, dass der Fernwärmepreis in den letzten 12 Monaten enorm gestiegen ist. Grob
gesagt, kann fast von einer Vervierfachung des Preises ausgegangen werden. Allerdings ist der Preis
für die Fernwärme im Vergleich zur Energiequelle Gas noch immer VIEL günstiger. Wir haben in
Schongau das große Glück, einen Erzeuger haben, der die Fernwärme zu fairen Preisen abgibt. Mit
der Aufhebung der Mindestabnahmemenge für Fernwärme können alle Energiesparfüchse ihren
Fernwärmeverbrauch nun soweit senken, wie sie es möchten oder können.
Versorgungssicherheit
In Zeiten wie diesen ist die Versorgungssicherheit neben dem Preis der große Pluspunkt der
Fernwärme. Da die Wärme neben Gas mit Holzresten und Abwärme aus der Papierproduktion
erzeugt wird, ist die Erzeugung unabhängig von politischen Faktoren. Sollte Deutschland wirklich in
eine extreme Gasmangellage kommen, kann der Holzanteil erhöht werden und die Fernwärme
somit weiterhin dauerhaft garantiert werden.
Umweltfreundlichkeit
Die Erzeugung der Fernwärme in der Papierfabrik ist äußerst effektiv. Da nur an einer Stelle sehr
viel Wärme erzeugt wird, fallen Verluste durch die weit weniger effektive Erzeugung in hunderten
einzelnen Haushalten weg. Die Verwendung von Holzabfällen und natürlich der Abwärme aus der
Papiererzeugung ist äußerst nachhaltig.
Fazit
Wir haben in Schongau mit dem Fernwärmesystem wirklich großes Glück. Es ist ein echter
Standortvorteil, der in energiepolitischen Krisenzeiten wie diesen immer noch mehr an Bedeutung
gewinnt.
Aus der Sicht der ALS sollte alles versucht werden, die Fernwärme
zukünftig in allen Stadtteilen Schongaus anzubieten.
Foto: Stadt Schongau

Schreibe einen Kommentar

Jeder darf seine Meinung zu unseren Blog-Beiträgen schreiben. Ein paar Regeln gelten natürlich auch hier. Kommentare die Gesetzesverstöße jeder Art, Beleidigungen, Aufrufe zur Gewalt, Eigenwerbung etc. enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.