Aktuelles aus dem Stadtrat

Bei der Stadtratssitzung am 18. Januar 2022 haben wir die Bündnis 90/Die Grünen Stadträtin Janaina Subiabre-Haseitl verabschiedet, da sie aus Schongau wegzieht. Markus Keller wurde als Nachfolger vereidigt und übernimmt auch alle Sitze in den Ausschüssen. Janaina war eine der jüngsten, wenn nicht sogar die jüngste Stadträtin in Schongau und wir hoffen, dass sie andere junge Leute motiviert hat, sich im Stadtrat für ihre Stadt zu engagieren. Alles Gute für Janaina Subiabre-Haseitl in ihrer neuen Umgebung und ein herzliches Willkommen an Markus Keller im Gremium!

Ein Wermutstropfen war für alle die Festlegung des neuen Fernwärmepreises. Die Berechnung ist auch indirekt vom Ölpreis abhängig und musste dadurch für das erste Quartal auf 70,- € netto/kWh erhöht werden. Dies entspricht einer Erhöhung um 73,01 % zum durchschnittlichen Fernwärmepreis in 2021, ist aber – und dies bleibt bei Fernwärme der Fall – immer noch um über 25 % günstiger als das Heizen mit Öl. Der Stadtrat forderte, dass sich der Werkausschuss die Berechnungsformel für die Preisfestsetzung anschaut und auch nach Optimierungs-möglichkeiten bei Wärmeverlusten und Auslastung sucht.

Für das Projekt „Obdachlosenunterkunft im Tal“ wurde ein Vorentwurf mit Kostenschätzung vorgestellt. Dies ist der zweite Entwurf, nachdem der erste aus wirtschaftlichen Gründen nicht akzeptiert worden war. Bei diesem Entwurf wurden nun viele Vorschläge umgesetzt und dabei entstand ein energetisch sinnvolles und wirtschaftliches Modell. Dass die Stadt bei energiereffizientem Bauen als Vorbild fungieren soll, wurde auch von Gregor Schuppe eingefordert. Mit einigen anderen Vorschlägen wie z.B. einem Wasch- und Trockenraum sowie der Vermietung der entstehenden Stellplätze sprach sich der Stadtrat mit einer Gegenstimme für die weitere Ausarbeitung der Planung aus. Den Kosten von 1,9 Millionen Euro stehen verschiedenene Fördermöglichkeiten entgegen, die aber noch in Prüfung sind, so dass die endgültigen Kosten für die Stadt noch nicht berechnet werden können. (Daniela Puzzovio)

Schreibe einen Kommentar

Jeder darf seine Meinung zu unseren Blog-Beiträgen schreiben. Ein paar Regeln gelten natürlich auch hier. Kommentare die Gesetzesverstöße jeder Art, Beleidigungen, Aufrufe zur Gewalt, Eigenwerbung etc. enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.