Konrad Knoll

Architekt

Seit zehn Jahren bin ich hier in Schongau zuhause. Es ist eine schöne Stadt. Ich sehe aber auch viele Verbesserungsmöglichkeiten.

Ich höre oft: In Schongau ist nichts los. Schongau muss belebt werden. Aber wie geht das? Mit einem Schrägaufzug, einer Rolltreppe oder einer Seilbahn? Mit lauten Partys, oder indem man vor der Stadtmauer schöne große Bäume fällt und einen ganzen Park rodet?

Ich bin überzeugt, so geht es nicht. Ganz im Gegenteil, die Bäume sind eine wertvolle Kostbarkeit gerade in Zeiten der Klimaerwärmung. Sie müssen gepflegt und erhalten werden. Wer sie fällen will, hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden. Die Bäume sorgen zusammen mit den Wiesen und der Stadtmauer für ein attraktives Umfeld der Altstadt, diese Stärken müssen hervorgehoben und nicht zerstört werden. Bei der Frage, ob nun mehr oder weniger Autos besser für die Geschäfte in der Altstadt sind, scheiden sich die Geister. Damit sind wir mitten in der Diskussion um eine zukunftsweisende und erfolgreiche Stadtentwicklung. Diese bleibt nicht auf die Altstadt begrenzt.
Hierüber müssen wir reden, wir alle.