Irmgard Schreiber-Buhl

Förderlehrerin i. R.

Ich bin Gründungsmitglied der ALS.

Eine nachhaltige Entwicklung unserer Stadt ist mir wichtig:
Dialoge zwischen Bürger*innen und Kommunalpolitiker*innen sollen – im Vorfeld von Planungen – zum unverzichtbaren Bestandteil der Stadtratsarbeit gemacht werden.

Derzeit setze ich mich für eine bessere Verkehrspolitik für alle Verkehrsteilnehmer*innen, für einen besseren Öffentlichen Nahverkehr ein. Die Reaktivierung der Fuchstalbahn-Strecke zwischen Schongau und Landsberg liegt mir sehr am Herzen.

Der Stadtteil Schongau-West, in dem ich lebe, muss endlich eine Aufwertung von Seiten der politisch Verantwortlichen und der Verwaltung erfahren. Schongau-West darf nicht weiter das städtische Stiefkind sein, es muss in ein Städtebauförderprogramm (z. B. Soziale Stadt) aufgenommen werden.

Ich war in der Schongauer Anti-Strabs-Bewegung aktiv, die Straßenausbaubeiträge wurden u. a. durch den beispielhaften Widerstand der Schongauer Bürger*innen bayernweit abgeschafft. In den vergangenen Jahren setzte ich mich erfolgreich für die Rettung der Cobi-Reiser-Kunstwerke an der Schongauer Staufer-Grundschule ein.