Nina Konstantin – Stadträtin

Konstantin-NinaNina Konstantin:
Gerne werde ich weiterhin dazu beitragen, die angefangenen Projekte (wie z. B. Grundschulsanierung, Interkommunale Zusammenarbeit Schongau-Peiting-Altenstadt) mit voranzubringen und wichtige Entscheidungen zum Wohle der Stadt Schongau mitzutreffen. Auch müssen wir weiterhin darum kämpfen, die Einnahmesituation der Stadt (z. B. durch Erhöhung der Gewerbesteuer-Hebesätze) zu verbessern und die Ausgabesituation in den Griff zu bekommen. Aus meiner Sicht können wir uns Projekte wie z. B. die Sauna-Erweiterung bei der jetzigen Haushaltslage nicht leisten, da wir schon genug Schwierigkeiten haben, unsere Pflichtaufgaben zu erfüllen.
Deswegen wünsche ich mir, dass die Bürger genau in solche Entscheidungen mit eingebunden werden, um mitzubestimmen, welche „freiwilligen“ Projekte sie in Schongau verwirklicht haben möchten und welche nicht.

Termine

Nächstes ALS-Treffen:

Freitag, 23. Februar 2018, 20 Uhr,
Café Blumenschule

Gäste sind herzlich willkommen!

Volksbegehren: Straßenausbaubeiträge abschaffen – Bürger entlasten!

Für die Zulassung des Volksbegehrens sind 25.000 Unterschriften nötig.
Unterschrieben werden kann in Schongau:
  • bei Uhren-Anderl (dort können auch Listen zum Sammeln abgeholt und volle Listen abgegeben werden)
  • bei Naturkost Pfifferling
  • bei Reformhaus Tischner
  • nach den Montagsdemos, die von 18:15 Uhr bis 18:30 Uhr zwischen Rathaus und Kirche stattfinden
Außerdem gehen mehrere SchongauerInnen in ihrer Nachbarschaft Unterschriften sammeln und weitere Termine, z.B. im Edeka Krines im Schongauer Westen, werden folgen.
Noch Fragen: Renate Müller, Telefon 4912

Archive

Besucher-Zähler

Besuche seit 25. November 2017

ALS auf Facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar